Social Media

Kontakt

Events

Panter, Tiger, Petronella

Ein Tucholsky-Abend der Theatergruppe "Götterspeise"

Samstag, 19.01.2019

  • 20:00 Uhr
  • Lichthof
  • 19:00 Uhr
Diesen Inhalt teilen:

Seit nunmehr 37 Jahren ist die Theatergruppe „Götterspeise" ein fester Bestandteil der Münsterländer Kulturszene. Am 19. Januar 2019 macht sie unter dem Motto „Panter, Tiger, Petronella" mal wieder Station im Lichthof von Stroetmanns Fabrik.
Wie schon wenige Monate nach ihrer Gründung beschäftigt sich die Gruppe mit dem großen deutschen Satiriker, Humoristen und Pazifisten Kurt Tucholsky. „Wir haben in der 1980er Jahren festgestellt, wie aktuell seine Texte aus den 20er- und 30er-Jahren damals noch waren. Und auch heute haben sie noch immer nichts von ihrer Relevanz verloren", sagt „Götterspeise"-Gründungsmitglied Karin Bökkerink.
„Was darf die Satire? Alles!" ist das vielleicht bekannteste Zitat von Kurt Tucholsky. Dass er damit recht hat, bestätigte das Bundesverfassungsgericht zuletzt 1995 als es Tucholkys zweites bekanntes Zitat: „Soldaten sind Mörder" als nicht strafrechtlich relevant bewertete.
Aber Tucholsky hatte so viel mehr zu bieten, als diese beiden Zitate. „Götterspeise" taucht tief in das Werk des Vielschreibers ein, zeigt sein Werk in Texten, Liedern, Szenen und Gedichten in allen Facetten. Auch dass Tucholsky wohl das war, was heute als „sexsüchtig" bezeichnet wird, wird in manchen Texten deutlich. „Panter, Tiger, Petronella" ist ein sowohl vergnügliches als auch betroffen machendes Programm.

Karten in Kürze beim Verkehrsverein Emsdetten.

Derzeit können keine Tickets direkt über uns gekauft werden.