Social Media

Kontakt

News

Das war natürlich ein Aprilscherz: Roboter kommen beim Verkehrsverein und in Stroetmanns Fabrik (noch) nicht zum Einsatz...

Herzlich willkommen im Team, Lisa 2.0!

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Verkehrsverein und Stroetmanns Fabrik erhalten ab sofort digitale Unterstützung: Lisa 2.0 heißt der humanoide Roboter, der die Kolleginnen und Kollegen ab sofort in der VV-Geschäftsstelle und bei Veranstaltungen unterstützen soll. "Der Roboter kann unsere Lisa 1.0 natürlich nicht ersetzen, aber durchaus unterstützen. In der Geschäftsstelle bieten sich viele Einsatzgebiete von der Kursanmeldung bis zum Ticketverkauf.", freut sich VV-Mitarbeiter Lukas Furth. Da Lisa 2.0 auch mehrere Spracherkennungsmodule unterstützt, kann sie auch für auswärtige Besucher eine große Hilfe sein. Aber auch bei Veranstaltungen soll der Roboter zum Einsatz kommen. "Zum Beispiel beim Einlass besteht so die Möglichkeit, die Besucher völlig kontaktlos in Empfang zu nehmen", lobt auch Ulrike Wachsmund die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten.
Ein niederländischer Software-Hersteller war auf der Suche nach einem breitgefächerten Einsatzgebiet für seinen Prototypen auf das Kulturzentrum in Emsdetten aufmerksam geworden. Gerade die Erprobungsphase ist für die Software-Entwickler von großer Bedeutung, da sich hier die unterschiedlichsten Anforderungen erstmals im Praxistest zeigen. Die Testphase beginnt ab dem heutigen 1. April und geht über drei Monate.

Diesen Inhalt teilen: