Social Media

Kontakt

News

Zusammen mit Harfenistin Brigitte-Langnickel Köhler spielt Gary Woolf beim kommenden Kulturfrühstück ein abwechslungsreiches Programm aus klassischer und zeitgenössischer Musik.

Klangbuffet für Flöte und Harfe

Der in Emsdetten bestens bekannte Querflötist und Musikschuldozent Gary Woolf ist am 5. September zu Gast beim Kulturfrühstück in Stroetmanns Fabrik.

Zusammen mit der Harfenistin Brigitte Langnickel-Köhler spielt er ein kurzweiliges Programm aus klassischen und zeitgenössischen Werken von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Astor Piazzolla, Geraldine Green (mit einer Uraufführung!), Andy Scott, Rob Buckland, Howard Shore und Joseph Lauber.
Gary Woolf studierte Querflöte am London College of Music bei Pat Lynden und besuchte Meisterkurse bei namhaften Querflötisten. Er war u.a erster Flötist des London 20 Chamber Orchestra. Als Solist konzertiert er in verschiedenen Duos zusammen mit internationalen Künstlern. Konzertreisen führten ihn in mehrere Länder Europas. Er wirkte bei CD- und nationalen Fernsehproduktionen mit. Seit 1999 lebt und unterrichtet Gary Woolf in Münster. Er leitet mehrere Ensembles, u. a. das Orchester "Banda di Musica". Außerdem unterrichtet er auf einem internationalen Meisterkurs in London. Sein Spiel wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet.
Brigitte Langnickel-Köhler spielt seit vielen Jahren als Solistin in Kammermusikabenden mit verschiedenster Besetzung. Ihr Repertoire reicht von mittelalterlicher bis zu zeitgenössischer und experimenteller Musik, umfasst die gesamte „klassische" Harfenliteratur erweitert durch Crossover: Tango bis Pop. Rundfunk-, TV-, CD-Aufnahmen, Konzertreisen in Europa und Israel gehören ebenfalls zu ihrer künstlerischen Arbeit.
Karten für das Kulturfrühstück am 5. September (Sonntag) um 10 Uhr im Bürgersaal von Stroetmanns Fabrik gibt es nur im Vorverkauf beim Verkehrsverein Emsdetten unter 02572/93070 oder unter www.stroetmannsfabrik.de. Der Eintritt liegt bei 25,00 Euro (incl. Buffet). Frühstücksbeginn ist um 10 Uhr, das Konzert beginnt um 11 Uhr. Neben einer gültigen Eintrittskarte ist für die Teilnahme auch ein vollständiger Impfnachweis, ein Nachweis über die Genesung bzw. ein Negativ-Test (nicht älter als 48 Std.) von Nöten. Dann steht dem vollen Kulturgenuss nichts mehr im Wege.

Diesen Inhalt teilen: